Wie kann man Microsoft Essentials deaktivieren?

Viele Menschen von heute, die Windows verwenden, verwenden auch Microsoft Security Essentials (MSE). MSE ist ein integrierter Schutz Ihres Computers vor Viren, Spyware und anderer bösartiger Software. Es kann vorkommen, dass Benutzer microsoft essentials deaktivieren möchten, sei es aus Gründen der Fehlerbehebung oder einfach nur, weil der Dienst manchmal lästig sein kann. Aus welchem Grund auch immer, du hast, du kannst MSE leicht deaktivieren.

Methode 1 Deaktivieren von MSE in den Sicherheitseinstellungen

 

Bild mit dem Titel Microsoft Security Essentials deaktivieren Schritt 1

  • MSE öffnen. Klicken Sie auf „Start“ und geben Sie „Sicherheit“ in das Suchfeld am unteren Rand des Menüs ein. Klicken Sie in den Suchergebnissen unter der Unterüberschrift „Programme“ auf „Microsoft Security Essentials“, um das Programm zu öffnen.
    Bild mit dem Titel Microsoft Security Essentials deaktivieren
  • Öffnen Sie Einstellungen. Sobald das Programm geladen ist, öffnet sich ein neues Fenster, und oben befinden sich 4 verschiedene Registerkarten. Klicken Sie unter diesen Optionen auf die Registerkarte Einstellungen.
    Bild mit dem Titel Microsoft Security Essentials deaktivieren
  • Deaktivieren Sie den Echtzeitschutz. Ein neues Menü erscheint in Form von zwei verschiedenen Anzeigeboxen. Klicken Sie im linken Feld auf die Option „Echtzeitschutz“. Im rechten Anzeigefeld sollte „Echtzeitschutz einschalten (empfohlen)“ stehen, und links neben der Option sollte sich ein Kontrollkästchen befinden. Deaktivieren Sie diese Option, um die MSE zu deaktivieren.

Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung von MSE Ihren PC gefährden kann, wenn keine andere Sicherheitssoftware auf Ihrem PC aktiviert ist, indem Sie ihn für Viren und Malware offen halten.
Wenn Sie MSE wieder aktivieren möchten, wiederholen Sie einfach den obigen Vorgang, stellen Sie aber sicher, dass das Kontrollkästchen „Echtzeitschutz“ aktiviert ist.

Methode 2 MSE beim PC-Start deaktivieren

Bild mit dem Titel Microsoft Security Essentials deaktivieren Schritt 4

  • Öffnen Sie MSCONFIG. Halten Sie die Windows-Taste auf Ihrer Tastatur gedrückt, sie sollte sich links neben der Alt-Taste befinden, und drücken Sie dann einmal die R-Taste. Es öffnet sich ein kleines Fenster in der linken unteren Ecke Ihres Bildschirms. Geben Sie in diesem Fenster „msconfig“ ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    Bild mit dem Titel Microsoft Security Essentials deaktivieren
  • Klicken Sie oben auf die Registerkarte Startup, sobald das Programm geladen wird. In dieser Registerkarte befindet sich eine Liste verschiedener Programme, die bei jedem Hochfahren des PCs gestartet werden.
    Bild mit dem Titel Microsoft Security Essentials deaktivieren
  • MSE deaktivieren. Suchen Sie im Abschnitt „Startup Item“ dieser Liste nach „Microsoft Security Client“. Es sollte ein Kontrollkästchen links davon geben. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um MSE zu deaktivieren.
    Klicken Sie unten rechts im Fenster auf „Übernehmen“ und dann auf die Schaltfläche „OK“, um fortzufahren.
    Bild mit dem Titel Microsoft Security Essentials deaktivieren
  • Starten Sie den PC neu. Nach dem Drücken von „OK“ erscheint ein Popup-Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, den PC neu zu starten, damit die Änderungen wirksam werden. Klicken Sie dazu auf „Neustart“.
  • Nun startet die MSE nicht mehr automatisch, wenn Sie Ihren PC einschalten.

Wie verstecke ich Dateien in Windows 7

Datenschutz ist heutzutage schwer zu bekommen. Unabhängig davon, ob Sie einen Computer freigeben oder generell Peers misstrauen, die gelegentlich Zugang zu Ihrem Computer haben, haben Sie möglicherweise den Wunsch, sensible Informationen oder private Dateien an einem sicheren Ort zu speichern. Dieser Artikel bietet eine Zusammenfassung von drei schnellen und einfachen Möglichkeiten, dateien verstecken windows 7.

Beachten Sie, dass keine dieser Lösungen Ihre Daten effektiv vor sachkundigen Benutzern verbirgt. Für wirklich sensible und vertrauliche Daten empfehle ich fortschrittlichere Lösungen, die nicht nur Verstecken oder Glück bringen, sondern auch Ihre Daten verschlüsseln. Hinweise dazu finden Sie im Abschnitt über zusätzliche Ressourcen weiter unten.

1. Ordner ausblenden

Windows bietet eine einfache Möglichkeit, Ordner schnell vor ahnungslosen Augen zu verstecken. Diese Methode setzt voraus, dass Windows keine versteckten Dateien und Ordner anzeigt. Die Änderung dieser Einstellung ist also der erste Schritt in diesem Ansatz…..

  • Öffnen Sie den Datei-Explorer (beliebiger Ordner) und gehen Sie zu Extras > Ordneroptionen…..
  • Wechseln Sie in den Ordneroptionen auf die Registerkarte Ansicht.
  • Suchen Sie unter Dateien und Ordner die Option Versteckte Dateien und Ordner und wählen Sie Keine versteckten Dateien, Ordner oder Laufwerke anzeigen.
  • Klicken Sie auf OK und fahren Sie mit den nächsten Schritten fort, um einen Ordner auszublenden.
  • Ordner ausblenden Fenster 7
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner, den Sie ausblenden möchten, und wählen Sie Eigenschaften.
  • Aktivieren Sie auf der Registerkarte Allgemein die Option Versteckt.
  • Ordner ausblenden
  • Gehen Sie zu Erweitert…., um Archiv- und Indexattribute zu ändern; Sie können die Indexierung des Ordnerinhalts blockieren.
  • Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.

Wenn Sie auf Ihren Ordner zugreifen möchten, gehen Sie die Ordneroptionen durch, um versteckte Ordner vorübergehend sichtbar zu machen. Offensichtlich ist das ein wenig unangenehm. Um eine Verknüpfung zu nehmen und mehrere Ordner auf einmal ein- oder auszublenden, können Sie das Tool Free Hide Folder verwenden. Es kann ausgewählte Ordner ein- und ausblenden, da die Ordneroptionen so eingestellt sind, dass versteckte Dateien und Ordner nicht angezeigt werden.

Obwohl der Zugriff auf dieses Tool durch ein Passwort geschützt ist, zeigt es doch, dass es irgendwo versteckte Ordner gibt und fortgeschrittene Benutzer sie mit Leichtigkeit finden werden.

2. Ordner unsichtbar machen

Diese Methode macht Ihren Ordner unsichtbar und nicht versteckt. Das bedeutet, dass Sie nicht mehr durch die Ordneroptionen gehen müssen, um Ihren Ordner ein- und auszublenden. Auf der anderen Seite kann es vorkommen, dass jemand versehentlich Ihren unsichtbaren Ordner entdeckt. Um einen unsichtbaren Ordner zu erstellen, müssen Sie zwei Dinge tun: zuerst den Ordnernamen entfernen und dann das Ordnersymbol transparent machen.

Zuerst müssen Sie den Ordnernamen ausblenden:

  • Wählen Sie den fraglichen Ordner aus und klicken Sie auf F2.
  • Halten Sie dann die ALT-Taste gedrückt, während Sie die Zahlen 0160 über den Ziffernblock eingeben.
  • Drücken Sie Enter und der Ordnername sollte weg sein.

Als nächstes müssen Sie das Ordnersymbol unsichtbar machen:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Ordner und wählen Sie Eigenschaften.
  • Wechseln Sie zur Registerkarte Customize und klicken Sie auf die Schaltfläche Change Icon……
  • Mehrere leere Symbole befinden sich in der standardmäßigen Windows 7-Symbolsammlung. Suchen Sie einen, wählen Sie ihn aus und klicken Sie auf OK.
    Wenn der unsichtbare Ordner auf Ihrem Desktop liegt, stellen Sie sicher, dass er sich am Bildschirmrand und auf der rechten Seite befindet. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass es durch Zufall gefunden wird. Beachten Sie, dass jeder noch auf den Ordner zugreifen kann, wenn er ihn findet. Wenn Sie beispielsweise auf STRG+A klicken, werden alle Dateien und Ordner ausgewählt und hervorgehoben, auch die unsichtbaren.

 

Aibek hat diese Methode auch in seinem Artikel 2 Wege zum Ausblenden „wichtiger“ Dateien und Ordner unter Windows beschrieben.

3. Ordner mit meinem Schließfach ausblenden

My Lockbox ist ein Dienstprogramm zum Sperren und Verstecken von Ordnern. Wenn Sie das Tool zum ersten Mal starten, müssen Sie ein Passwort erstellen. Als nächstes können Sie einen Lockbox-Ordner zuweisen.

In der kostenlosen Version ist die Anzahl der Ordner auf einen begrenzt, obwohl Sie den Ordner jederzeit ändern können. Wenn Sie My Lockbox starten, können Sie Ihren Lockbox-Ordner sperren (verstecken) und entsperren (entsperren). Im Gegensatz zu Free Folder Hide verbirgt My Lockbox auch Ihren Ordner, wenn die Ordneroptionen so eingestellt sind, dass versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke angezeigt werden.

In der erweiterten Ansicht können Sie auf zusätzliche Optionen zugreifen, z. B. um vertrauenswürdige Anwendungen einzustellen, die auf Ihren Ordner zugreifen dürfen, oder um Hotkeys zu erstellen.

Wir haben bereits zuvor My Lockbox hier überprüft: Wie man Windows Ordner mit MyLockbox sperrt.